20 typische Fragen der Personaler

und Ihre möglichen Antworten.

Der Personaler will Sie in einem Bewerbungsgespräch näher kennenlernen, Ihre Stressfähigkeit testen und einschätzen ob Sie ins Unternehmen passen. Er stellt teilweise KLASSISCHE FRAGEN, TYPISCHE JOBFRAGEN, FRAGEN ZUM EX-ARBEITGEBER und teilweise auch FRAGEN DIE SIE AUS DER RESERVE LOCKEN SOLLEN.

Bleiben Sie bei heiklen Fragen ruhig und besinnen sich auf Ihre Vorbereitung. Bei persönlichen Fragen gehen Sie immer vom beruflichen Umfeld aus.

Die Klassiker

1. Erzählen Sie über sich.

Ihr beruflicher Werdegang ist damit gemeint, nichts aus Ihrem persönlichen Leben. Denken Sie daran, es geht um Ihre neue Stelle und was Sie bisher geleistet haben und eventuell um Ihre Motivation.


 

2. Erzählen Sie über Ihre Vorstellungen.

Greifen Sie sich zwei bis drei Arbeitsfelder aus der Stellenausschreibung heraus und gehen näher auf diese ein.


 

3. Was sind Ihre Stärken?

Versprechen Sie nicht zu viel, es ist unglaubwürdig. Seien Sie realistisch aber nicht zu bescheiden.


 

4. Was sind Ihre Schwächen?

Listen Sie hier nicht Ihre Fehler auf, sondern Ihre Schwächen, die vielleicht sogar Stärken sind. Seien Sie erfinderisch und bereiten Sie sich auf diese Frage vor.

Einige Teamfragen

5. Was sagen andere über Sie?

Bitte nicht übertreiben! Was würden Sie erwarten und welche Komplimente sind realistisch?


 

6. Sind SIE ein Teamplayer?

Hier ist ein eindeutiges JA angebracht, alles andere ist für den Personaler enttäuschend. Berichten Sie aus Ihrem bisherigen Berufsleben über besonders erfolgreiche Team-Projekte.


 

7. Was verstehen Sie unter Kommunikation?

Geben Sie zu verstehen, das Sie im Team miteinander an einem Ziel arbeiten und immer einen gemeinsamen Nenner suchen. Der Weg geht über eine gute Kommunikation.


 

8. Was halten Sie von Kollegen?

Wenn Konflikte auftreten, wollen Sie diese ansprechen und lösen. Sie sind an einem angenehmen Arbeitsumfeld mit Meinungsaustausch interessiert.

Typische Jobfragen

9. Wissen Sie was wir machen?

Haben Sie Ihre Hausaufgaben gemacht? Dann dürfte diese Frage für Sie ein Klacks sein.


 

10. Warum sollten wir SIE einstellen?

Was hat das Unternehmen davon? Wie kann das Unternehmen von Ihrer Berufserfahrung, Ihrer Persönlichkeit, Ihrem Führungsstil oder Ihren Kenntnissen profitieren? Achtung, kein Vergleich mit Anderen!


 

11. Wie lange würden Sie bei uns bleiben?

Richtig wäre, solange beide Seiten miteinander zufrieden sind. Seien Sie aber auch ehrlich, wenn Sie die Stelle für Ihre Karriere nutzen wollen. Der Personaler sieht Ihren Ehrgeiz und gibt Ihnen vielleicht innerhalb des Unternehmens eine Chance zur Weiterentwicklung.


 

12. Sie sind doch hierfür überqualifiziert?

Schwierige Frage. Kommt jetzt die Absage? Warum sollte eine bessere Qualifizierung ein Handicap sein, ist es nicht sogar eine Bereicherung für das Unternehmen einen so gut ausgebildeten Bewerber wie Sie zu bekommen?

Fragen zur Exfirma

13. Warum wollen Sie Ihren Job wechseln?

Sie sind auf der "Suche nach einer neuen Herausforderung" ist der Klassiker. Hier sollten Sie aber eher auf Ihre individuelle Situation eingehen. Es gibt so einige Gründe zu wechseln - bessere Bezahlung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Karrieremöglichkeiten, Umzug - oder besser gesagt, was bei Ihnen persönlich der Grund ist.


 

14. Was sagt Ihr Ex-Chef über Sie?

Es ist eine schwierige Frage, da sie nicht wissen können, ob sich der Personaler schon über sie informiert hat. Sie haben ein gutes Arbeitszeugnis vorliegen? Das ist gut. Berichten Sie aber auf alle Fälle über Ihre Stärken im Arbeitsalltag und warum Ihr Chef gerade diese schätzte.


 

15. Was denken SIE über Ihren Ex-Chef?

Der Personaler erwartet Loyalität gegen über der Firma, ob nun die Alte oder die Neue. Heben Sie positive Eigenschaften Ihres Chefs hervor oder betonen Sie Verhaltensweisen wodurch sie bessere Leistung erbringen konnten. Achtung! Reden Sie nie schlecht über Ihren Chef, niemals.

Noch einige ziemlich persönliche Fragen

16. Wie arbeiten Sie unter Druck?

Nennen Sie hier einige Beispiele, wie gut sie mit Hektik, Termindruck oder Personalmangel zurechtkommen und gute Lösungen gefunden haben.


 

17. Was ist Ihnen wichtiger: Geld oder Freizeit?

Eine gute Frage und immer individuell zu beantworten. Work-Life-Balance ist heutzutage ein wichtiger Aspekt in vielen Unternehmen und wird zunehmend erste genommen. Viele Unternehmer wollen gesunde, motivierte und begeisterte Mitarbeiter haben. Informationen über das Unternehmen und die eigenen Interessen sind hier gefragt.


 

18. Wann sind Sie mit Ihrer Arbeit zufrieden?

Wenn Sie die gesteckten Ziele erreichen und hervorragende Qualität abliefern.


 

19. Was erwarten SIE von Ihrem Chef?

Natürlich Eigenschaften wie fair, kompetent und couragiert. Gehen Sie nicht zu sehr ins Detail und listen Sie für sich wichtige Eigenschaften auf.


 

20. Was machen SIE in Ihrer Freizeit?

Einige Hobbys - aber denken Sie bei riskanten Sportarten auch an das Verletzungsrisiko und somit an Krankentage. Der Personaler wird hellhörig bei aktivem Fußball, Handball oder dergleichen.