13 wichtige Tipps zur perfekten Bewerbung.

Wann hast du dich das letzte mal beworben? Es ist schon viel zu lange her?

Eine perfekte Bewerbung schreiben ist für viele wie die Steuerunterlagen ausfüllen. Viele Fragen, viel Unsicherheit und es dauert alles ewig. Am liebsten schiebt man die Sache vor sich her – nur irgendwann wird es dann dringend und unaufschiebbar. Deswegen haben wir aus unserer täglichen Arbeit einige wichtige Fragen und Antworten zusammen getragen und hoffen dir mit unseren Tipps zur perfekte Bewerbung eine Hilfestellung bieten zu können.

Wenn du noch Anregungen für uns hast, bitte schreibe uns doch über unser Kontaktformular und wir nehmen deine Fragen oder Hinweise gern hier mit auf. Nun viel Spaß beim Lesen und vielleicht den einen oder anderen wertvollen Tipp.

Wir werden von Hesse/Schrader, einem führendem Unternehmen in dem Bereich Bewerbung, Karriere, Personalentwicklung, empfohlen.

>>> hier geht es zur Empfehlung

Du findest aber auch hilfreiche Tipps auf der Seite von Hesse/Schrader. Wir sagen es immer wieder, informieren, informieren und noch mal informieren. Schau dich einfach mal um, schaden kann es jedenfalls nicht. Viel Spaß und bei Fragen rufe einfach bei uns an.

>>> hier geht es zur Hesse/Schrader Website

trendsetter Fotostudio wird von Hesse/Schrader als Bewerbungsfotostudio empfohlen

Die Vorbereitung, das A und O jedes Projektes.

#1 – Wie fängst du an?

Am besten mit einer sorgfältigen Vorbereitung. Da ist das Zusammengetragen aller Zeugnisse, Abschlüsse, Referenzen, Praktikumseinschätzungen und Arbeitszeugnisse. Besorge ordentliches Papier (mindestens 100 g/m³, für das Deckblatt besser 170 g/m³), wer kann dir bei deinen Unterlagen helfen und Korrektur lesen. Unsere Texte gehen alle durchs Lektorat, warum deine Bewerbung nicht auch?

Informiere dich über deinen Wunsch-Job, deinen Wunsch-Arbeitgeber, suche dir passende Stellenanzeigen raus und schon kann es los gehen.

Das professionelle Bewerbungsfoto, ein Baustein jeder hochwertigen Bewerbung.

#2 – Was ziehst du an?

Hat deine Wunschstelle eine Dresscode-Vorschrift? Bei einer Bank ist das z.B oft der dunkle Anzug mit weißem Hemd und Krawatte. Wenn es legerer zugehen kann, ist auch ein ordentliches Hemd oder eine Bluse passend, ein T-Shirt unter einem Jackett ist nicht so förmlich und sieht oft modern aus.

#3 – Was darf ein Bewerbungsfoto kosten?

Das ist eine gute Frage. Natürlich möchtest du nicht nur ein Passfoto für deine Bewerbung, deswegen informiere dich vorher. Hier stimmt oft die Regel „Es war billig, aber dafür umsonst.“

Du darfst trotzdem nach einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis Ausschau halten. Bei uns bekommst du z.B. Montags ein bestimmtes Angebot mit einem digitalen Bewerbungsfoto, aber in unserer bewährten hochwertigen Qualität für 29,50 €.

#4 – Warum lieber zum Profifotografen gehen?

Fotografen die sich mit Bewerbungsfotos auskennen beraten dich in Sachen Outfit, Haltung, nehmen sich Zeit, achten auf den richtigen Sitz deiner Kleidung und optimieren gegebenenfalls die Licht und Kameraeinstellungen. Außerdem stellen sie dir eine ausreichende Auswahl an guten Fotos zur Verfügung.

Bewerbung/Businessfotoshooting all in mit Outfitwechsel, zwei bis drei Fotosets und allen Fotos, wichtige Tipps zur perfekten Bewerberbung

#5 – Er, Bewerbungsfoto mit Bart?

Muss der Bart ab? Da gibt es viele verschiedene Meinungen. Aber eins ist immer wichtig, der Gesamteindruck, das Erscheinungsbild und wie gehst du zum Vorstellungsgespräch. Das ein ungepflegter Bart nicht geht, brauche ich bestimmt nicht nochmal erwähnen. Was passt zu dir, wie fühlst du dich wohl bzw. wie wirkst du männlich und kompetent. Ein zu jungenhaftes Auftreten ist bei einer Bewerbung für eine Führungsposition nicht hilfreich. Kompetenz, Durchsetzungsvermögen und Freundlichkeit hängen oft von deinem äußerlichen Erscheinungsbild ab und dazu kann auch ein ordentlicher Dreitagebart gehören. Es gibt wie fast immer drei Möglichkeiten,

  1. ein ordentlicher und gepflegter Bart
  2. ein perfekter Dreitagebart oder
  3. ein schön glatt rasiertes Männergesicht.

#6 – Sie, Haare auf oder zu? Make-up, ja und wie intensiv?

Wenn du immer deine Haare offen trägst, dann passt das zu dir und warum solltest du dich bei deinem Bewerbungsfoto verstellen. Wer immer seine Haare zum Zopf bindet und dies auch beim Bewerbungsfoto möchte, warum nicht. Wir im Studio probieren mit dir auch gern mal beide Varianten aus, dann kannst du dich anhand des Fotos für die eine oder andere Version entscheiden.

Bei einem Bewerbungsfoto Make-up ist Natürlichkeit Trumpf. Unreinheiten kaschierendes Make-up, Augen und Lippen betonen, mehr bitte nicht. Wer sich nie schminkt, braucht sich auch für sein Bewerbungsfoto nicht zu schminken. Eine leicht getönte Tagescreme und nur etwas Wimperntusche sind vollkommen ausreichend. Wenn du dir immer noch unsicher bist, haben wir auch dafür eine Lösung. Dienstags gibt es bei uns ein spezielles Angebot „Bewerbungsfotos inklusive Business Make-up“ Leichte Hautunreinheiten oder Makel retuschieren wir zum Beispiel mit unserer Bildbearbeitungssoftware.

Vielleicht ist unser Blogbeitrag über das richtige Bewerbungsfoto-Make-up für dich ja auch interessant. Hier gehts zum Artikel >>>

Business-Make-up beim Bewerbungsfotoshooting immer dienstags inklusive

#7 – Lachen, Lächeln oder ernst schauen?

Da gibt es keine klare Empfehlung. Ein Mann kann mit einem ernstem Gesichtsausdruck markant und kompetent wirken, wohingegen eine Frau missmutig aussieht. Bei Frauen ist oft ein leichtes Lächeln oder sogar ein schönes Lachen vorteilhafter. Ein Bewerbungsfoto sollte kompetent und freundlich wirken und der Gesichtsausdruck unterstreicht diese Wirkung.

Bewerbungsunterlagen wie Design, Mappe und Anschreiben sind dein USP (Alleinstellungsmerkmal)

#8 – Bewerbungsmuster, was bringt mir das?

Ein ansprechendes und stimmiges Bewerbungsdesign, vom Deckblatt bis zum Lebenslauf und eventuell auch auf dem Anschreiben macht deine Bewerbung hochwertig und einzigartig. Es ist wie das Briefpapier einer Firma mit Logo (dein Foto), Anschrift (deine Kontaktdaten) und grafischen Gestaltungselementen.

#9 – Hochwertige Bewerbungsmappe, wann und warum?

Ach ja, die Verpackung! Du kennst das bestimmt aus der Werbung, wenn ein Produkt in einer schönen Verpackung steckt wirkt es gleich viel hochwertiger als in einem grauen Pappkarton. Ich will damit sagen, vernachlässige nicht dieses wichtige Element bei deiner Bewerbung.

#10 – Dein perfektes Anschreiben?

Darüber gibt es nun wirklich ca. 1000 Tipps, hier sind unsere

  1. selbst schreiben
  2. Anregung holen, aber nicht kopieren
  3. klar unterteilen in mindestens 3 Abschnitte
    • Einleitung, wie und wo du von der Firma erfahren hast
    • Mittelteil, dein bisheriger Werdegang mit wichtigen Stationen und Aufgabengebieten
    • warum gerade du die Stelle besetzen solltest, eigene positive Charaktereigenschaften
    • Abspann, eventuelle Vertraulichkeit bei ungekündigter Stelle, Einstellungsdatum und die Freude über ein mögliches Vorstellungsgespräch, viele Grüße und Unterschrift

#11 – Lebenslauf, ein Berufsleben in Reih und Glied?

Am wichtigsten ist hier die Vollständigkeit, keine Lücken – lieber gut umschrieben als gar nicht.

#12 – Bewerbung in die Versandtasche oder in die Mail?

Bitte halte dich hier an die Vorgaben des Unternehmens. Ob in Papierform, per E-Mail oder persönlich findest du in der Stellenanzeige oder auf der Internetseite des Unternehmens. Hier bitte keine Experimente, das geht definitiv schief.

Kreative Bewerbungen mit auffallendem Deckblatt und beeindruckendem Bewerbungsfoto vom trendsetter Bewerbungsstudio Chemnitz Sachsen

#13 – Deinen Bewerbungsbrief richtig adressieren?

Ansprechperson findest du auch in der Stellenanzeige oder auf der Internetseite des Unternehmens. Nie eine E-Mail an personalabteilung@unternehmen.de – wenn du keinen Ansprechpartner findest, rufe bitte bei der Personalabteilung an und bitte um Auskunft. Damit hast du schon einmal den Kontakt hergestellt und kannst dich im Anschreiben darauf berufen.

Du hast noch Fragen zu deiner Bewerbung? Können wir dir noch mehr Tipps zu deiner perfekten Bewerbung geben? Gern helfen wir dir bei einem unverbindlichen Gespräch weiter. Du hast wenig Zeit – wir bieten schnelle Hilfe bei deiner professionellen Bewerbung. Rufe doch einfach unter 0371.400 62 62 oder 0177.290 14 91 an, wir helfen bei Fragen auch gern am Telefon weiter. Wenn du dir die Arbeit einmal machst und deine Bewerbungsunterlagen richtig gut sind, kannst du diese immer wieder nehmen. An das neue Unternehmen anpassen und fertig, du bist flexibel und schnell.

Alles geschafft? Glückwunsch, nun geht es zum Bewerbungsgespräch.
Ach, du Schreck.

>> Wir haben mal die wichtigsten Fragen der Personaler zusammengetragen.
Vielleicht ist das ja für dich auch interessant 😉

Bewerbungsdesign vom trendsetter Fotostudio Chemnitz dem Bewerbungsspezialisten in Sachsen